Terrassenheizung mit Infrarot-Heizstrahlern von naturwaerme.org  Die Frage: “Warum sollte man einen Außenbereich heizen?” stellt sich natürlich zu erst. Im privaten Bereich ist es sicherlich eine reine Komfort-Lösung. Man kann ein Gartenfest oder das Barbecue auch an kühleren Tagen genießen oder die Abende einfach verlängern. Die Wärme kommt “auf Knopfdruck”

Anders im gewerblichen Bereich. Hier steigert eine gut geplante Terrassenheizung im Außenbereich die Wirtschaftlichkeit. Sitzplätze in angesagten Lokalen sind häufig nur begrenzt verfügbar, daher sind weitere Sitzplätze im Außenbereich ein wichtiger Umsatzfaktor. Egal ob im Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter.

Die Terrassenheizung von naturwaerme.org bietet u.a. folgende Vorteile:
  • sichert das Wohlbefinden der Gäste, verlängert die Saison im Außenbereich.
  • die Gäste bleiben länger und bestellen mehr
  • auch bei kühlem Wetter können Sitzplätze im Außenbereich genutzt werden.
  • An Sommerabenden bieten die Heizstrahler einen sehr effektiven Mückenschutz.
  • ideal auch für die Beheizung von Raucherbereichen geeignet.

Bei elektrisch betriebenen Heizstrahlern denkt man meist an hohe Betriebskosten. Dies ist ein Vorurteil. Die weit verbreiteten Gas-Heizpilze sind deutlich kostenintensiver im Betrieb (Flaschengas). Die Betriebssicherheit und die Steuerbarkeit ist dabei eher schlecht.

Anders die Terrassenheizung von naturwaerme.org. Die Steuerung ist bedarfsgerecht und unnötige Schaltzeiten werden vermieden. Die Betriebskosten (Energiekosten) für z.b. 4 Sitzplätze im Außenbereich belaufen sich auf ca. 35-40 Cent pro Stunde. Das ist ein gut kalkulierbarer Wert.

Weitere Informationen sowie Bilder und Anschaffungskosten erhalten Sie auf unserer Infoseite.